Ev. Brüdergemeinde KorntalDiakonieG.W. Hoffmann-WerkSpendenInfos/Stellen
Portal Spenden Was Sie tun BNP Paribas Cardif Weihnachten 2011
Unterstützen Sie uns

Wenn Wünsche wahr werden...

Wunderschön anzusehen: Der Weihnachtsbaum der BNP Paribas Cardif-Mitarbeiter mit den Geschenken für Kinder und Jugendliche in Korntal. Vlnr.: Andreas Messner, Leiter des Orientierungsjahres, David Furtwängler, Hauptbevollmächtigter von BNP Paribas Cardif, Schwester Anne Messner, helpline Korntal, Tatjana Tschacher, Marketingleiterin von BNP Paribas Cardif sowie Manuel Liesenfeld, Pressesprecher der Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal (Foto: BNP Paribas Cardif).

BNP Paribas Cardif Deutschland unterstützt junge Menschen in drei Korntaler Einrichtungen

 

Die Mitarbeiter der Versicherung BNP Paribas Cardif Deutschland mit Sitz in Stuttgart-Weilimdorf engagieren sich regelmäßig für soziale Projekte – und das ganz praktisch. So half man letztes Jahr verschiedenen Einrichtungen tatkräftig bei Renovierungsarbeiten. In diesem Jahr wurde das Unternehmen auf der Suche nach sinnvollen Hilfsprojekten für Kinder und Jugendliche im benachbarten Korntal fündig. Mit vielen bunten Weihnachtspaketen unterstützte BNP Paribas Cardif drei Einrichtungen der Evangelischen Brüdergemeinde: die Jugendhilfe Flattichhaus, das Orientierungsjahr sowie die helpline Korntal. „Diese Aktion hat uns einen riesen Spaß gemacht“, sagt David Furtwängler, Hauptbevollmächtigter für das Deutschlandgeschäft von BNP Paribas Cardif bei der Übergabe der Geschenke. „Es freut uns einfach sehr, dass wir ganz konkret vor der eigenen Haustür helfen konnten. Für unsere Mitarbeiter ist das eine große Bestätigung.“

„Es ist richtig: Kinderarmut lauert oft schon vor der eigenen Haustür. Schwierig ist es aber, arme Menschen überhaupt erst ausfindig zu machen, um ihnen dann wirkungsvoll helfen zu können.“ Schwester Anne Messner weiß, wovon sie spricht. Seit über einem Jahr leitet die Aidlinger Diakonisse die „helpline Korntal für Menschen in Not und Krisen“ (www.helpline-korntal.de), die schnell und unbürokratisch helfen möchte. Schwester Anne koordiniert eine Vielzahl ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer, die Menschen in schwierigen Lebenslagen zur Seite stehen. Zu Weihnachten hatte sie eine lange Liste mit Kinderwünschen, die die Mitarbeiter von BNP Paribas Cardif allesamt aus eigener Tasche erfüllten. „Die Kinder kommen aus sehr armen Verhältnissen. Die Eltern können sich oft nicht einmal das Nötigste leisten“, sagt Messner. Die Wünsche dieser helpline-Kinder rührten Bea Göhner, Organisatorin der Weihnachtsaktion, und ihre Kollegen besonders an. „Die Kinder waren ganz bescheiden und haben sich teilweise nur ein Duschgel gewünscht“, berichtet sie. „Das geht dann schon ziemlich nah.“

Auch das Orientierungsjahr (www.orientierungsjahr.de), ein Berufsfindungsjahr für Jugendliche ab 17 Jahren, kann sich über Geschenke von BNP Paribas Cardif freuen. Hier war besonders die Haushaltsausstattung im Fokus, denn das Orientierungsjahr ist vor kurzem in ein neues Gebäude umgezogen und muss nun die neue Küche mit Töpfen und Pfannen ausstatten. Außerdem wurden dringend Staubsauger gebraucht. Auch diese Gaben fanden sich unter dem Weihnachtsbaum der Versicherung. Im Orientierungsjahr können junge Erwachsene unter einer Vielzahl von Betrieben wählen, um dort ein Praktikum zu machen und den richtigen Berufsweg einzuschlagen. Hilfseinsätze im In- und Ausland, gemeinsames Wohnen sowie lebenspraktischer Unterricht erweitern darüber hinaus den Horizont und stärken die Persönlichkeit und das Selbstvertrauen der Teilnehmer.

Schließlich wurde auch das Flattichhaus Korntal (www.flattichhaus.de) unterstützt. Im stationären Bereich des Kinderheims leben Kinder ab drei Jahren, die wegen familiärer Probleme nicht zuhause bleiben können. Projekte zusammen mit deren Eltern sind ein wichtiger Baustein, um die Eltern-Kind-Beziehung positiv zu gestalten und die Kinder eines Tages wieder in ihre Familie integrieren zu können. Für diese Arbeit gab es ein Geocaching-GPS-System von BNP Paribas Cardif, mit dem man im Wald versteckte Gegenstände aufspüren kann. „Das ist ein sehr wertvolles und vor allem nachhaltiges Geschenk“, sagt Einrichtungsleiter Joachim Friz vom Flattichhaus. „Jetzt können sich viele Eltern zusammen mit ihren Kindern auf Schatzsuche machen und gemeinsam spannende Stunden erleben. Das stärkt ihre Beziehung.“