Ev. Brüdergemeinde KorntalDiakonieG.W. Hoffmann-WerkSpendenInfos/Stellen
Portal Infos/Stellen Pressemitteilungen
Informationen
Orientierung
Community



13.02.2017 17:49

Stellungnahme der Brüdergemeinde Korntal zur Pressemitteilung des Rechtsanwaltes Ulrich Weber



K o r n t a l / 13.02.2017


Im Aufarbeitungsprozess der Missbrauchsfälle in den Werken der evangelischen Brüdergemeinde hatte die Auftraggebergruppe Rechtsanwalt Ulrich Weber am 11.02.2017 die Möglichkeit gegeben, sich persönlich zu den Vorwürfen, dass er eventuell in die Korruptionsaffäre in Regensburg verstrickt sei, zu äußern.


Zwar stand Herr Weber der Gruppe am Samstag Rede und Antwort und auch konzeptionell war zuletzt Einigkeit erzielt worden; das für die gemeinsame Aufarbeitung bedingungslose Vertrauen hatte ihm jedoch nicht von der kompletten Gruppe ausgesprochen werden können. Vertreter der Brüdergemeinde hatten aufgrund mangelnden Vertrauens um Bedenkzeit gebeten und hielten eine Beauftragung zum aktuellen Zeitpunkt für zu riskant im Sinne aller Beteiligten.


Die heutige, überraschende Nachricht von Herrn Weber, dass dieser für die Aufklärungsarbeit in Korntal nicht mehr zur Verfügung steht, kommentiert der weltliche Vorsteher der Brüdergemeinde, Klaus Andersen, wie folgt:


„Wir bedauern den Entwicklungsverlauf der letzten Tage sehr. Nichts desto trotz erachten wir es im Sinne aller Beteiligten als unsere Pflicht verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen und haben Verständnis für die Entscheidung von Herrn Weber. Wir werden uns nun zwecks Beratung ein paar Tage zurückziehen und uns dann näher zu weiteren Schritten äußern.“