Ev. Brüdergemeinde KorntalDiakonieG.W. Hoffmann-WerkSpendenInfos/Stellen
Portal Infos/Stellen Pressemitteilungen
Informationen
Orientierung
Community



05.02.2018 13:07

Forum Pietismus zu Gast bei der Brüdergemeinde in Korntal


„An der Wiege des Schwäbischen Pietismus fühlen wir uns pudelwohl.“ Für Dekan Ralf Albrecht, Vorsitzender der Lebendige Gemeinde. ChristusBewegung in Württemberg, gibt es kaum einen besseren Grund, das Forum Pietismus bereits zum dritten Mal im geräumigen Gemeindezentrum am Saalplatz in Korntal durchzuführen. Jochen Hägele, Pfarrer und geistlicher Vorsteher der Brüdergemeinde, zeigt sich hocherfreut über die freundschaftliche Verbundenheit: „Dass Korntal seit seiner Gründung vor fast zweihundert Jahren auch heute für viele Glaubensgeschwister geistliche Heimat ist, macht uns sehr dankbar. Zugleich hilft uns die enge Verbundenheit mit der ChristusBewegung in ihrem Engagement für unsere Evangelische Landeskirche in Württemberg, den Blick über den eigenen Kirchturm hinaus zu richten.“

Integration kann gelingen, wenn wir in den Menschen Christus sehen

Zu einer der wichtigsten Jahresveranstaltungen des evangelikalen Dachverbandes kamen am 03. Februar 2018 rund 300 Gäste aus allen Teilen Württembergs nach Korntal. Die Frage „Wohin steuert unsere Gesellschaft? Integration als politische und geistliche Herausforderung“ war Leitthema in Vorträgen, einer Podiumsdiskussion und engagierten Gesprächen während des Treffens. Der Islamwissenschaftler Dr. Carsten Polanz sprach sich dafür aus, Flüchtlingen unvoreingenommen zu begegnen und sie zuerst als Menschen und dann erst als Angehörige einer Religion zu sehen. „Christen müssen neu lernen, sprachfähig zu werden, wenn sie über ihren Glauben reden. In der Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturen bedeutet das, dass wir unser Verständnis von Toleranz und Mitgefühl im Sinn des Doppelgebots der Liebe Jesus neu definieren“, so der Wissenschaftler der Freien Theologischen Hochschule in Gießen. Welche Rolle die Politik als rahmengebende Instanz spielt und wie sie die Lebensrealität von Flüchtlingen und Migranten in ihrem fremden Alltag in Deutschland konkret beeinflusst, diskutierten MdB Steffen Bilger (CDU) mit dem libanesischen Pfarrer und Leiter der Evangelischen Arabischen Gemeinde Stuttgart, Dr. Hanna Josua, und seiner Frau Heidi unter Moderation von Journalist und Pfarrer Steffen Kern.

 

Korntaler Wurzelwerk des Glaubens ist Nährboden für Wirkkraft des Evangeliums

Im „Wort auf den Weg“ unterstrich Dekan Ralf Albrecht nochmals seine Überzeugung, dass die ChristusBewegung zu einer gelingenden Integration kultur- und glaubensfremder Menschen in der Gesellschaft beitragen kann: „Als Pietisten beziehen wir unsere identitätsstiftende Kraft nicht aus einer anti-modernistischen Position, sondern aus der klaren Verankerung im Evangelium. Mit dieser Haltung übernehmen wir pluralismusfähig und glaubensbewusst an vielen Stellen der Gesellschaft Verantwortung.“ Mit Blick auf die zweihundertjährige Tradition der Gastgeber meinte Albrecht: „Von Korntal gingen viele Impulse in Politik und Wirtschaft, Kultur und Sozialwesen, Bildung und Gesellschaft nach Württemberg und in die ganze Welt. Dieses Wurzelwerk des Glaubens macht uns zuversichtlich, dass auch das Forum Pietismus von hier aus gesellschaftliche Wirkungskraft entfaltet.“

(Weitere Informationen zum Forum Pietismus: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.lebendige-gemeinde.de/forum-pietismus/)